Dienstag, Dezember 13, 2005

Schwäbisch

"Der Schwabe liebt in seiner Sprache Übertreibungen, die in Redensarten und Bildern zum Ausdruck kommen. Wenn där so lang wär wia domm, noh kennt'r aus d'r Dachrenn saufe ond miaßt sich noh nabugge (Wenn der so lang wie dumm wäre, könnte er aus der Dachrinne trinken und müsste sich noch hinunterbeugen). […oder] die Beschreibung besonderer Faulheit […]: Där isch so faul, dass em 's Brood em Maul verschimmelt."
(gefunden bei Langenscheidt)