Donnerstag, März 31, 2005

Musiksortierungsmethoden

Spreeblick hat sich ja heute mal über die Sortiermöglichkeiten von Platten ausgelassen und damit eine lustige Diskussion losgebrochen.

Johnny äußerte sich dabei etwas despektierlich über Nur-mp3-und-keine-Platten-mehr-Haber. Da ich beides habe, fühlte ich mich nicht direkt angesprochen.

Eines der großen Vorteile einer MP3-Sammlung ist ja auch, daß man sie schneller sortieren kann als eine Plattensammlung und dabei auch lustige, wenn auch unsinnige Sachen herausfinden kann:
- 4 Titel meiner Sammlung beinhalten das Wort "Happiness"
- 235 Titel enthalten "Love"
- 3 Titel enthalten "sad"

Zwischenfazit: ich habe eine stark fröhlichkeitsorientierte Sammlung.

- 26 Titel enthalten "dance"
- 13 Titel enthalten "move"
- 16 Titel enthalten "run"

- 13 Titel enthalten "sit"
- 7 Titel enthalten "sleep"
- 13 Titel enthalten "stand"

Somit geht die Aktivitätswertung an die Bewegungs-Titel mit 55:33.

Ach ja, bei einer Grundgesamtheit von 4.531 Titeln hätte ich gedacht, daß mehr 'tanz' dabei ist.

BMW neu im Netz

Nachdem Mercedes-Benz vorletztes Jahr zur IAA seine Website gerelauncht hatte, legt BMW mit seiner neuen Website nach.

In der High-End-Version mit dicken Flash-Videos. Check it out.

Anfängerfehler

Das hat man nun davon, wenn man das Präsentationsbüchlein falsch gebunden hat. Man muß den ganzen Scheiss wieder aufdröseln, was bei einer Metallspirale nicht immer ganz einfach ist:



;-))

(Danke Andi, für die Dokumentation!)

Dienstag, März 29, 2005

Bunny suicides

Navigateur

Gerade habe ich einen neuen Routenplaner ausprobiert.

Als ich dann meine geplante Route ausdrucken wollte, vermeldete der Routenplaner folgendes:



Huarrharr, selten so eine geile gebabelfischte Meldung gesehen!!!

Sinn macht das ganze, wenn man das im französischen Original liest:
Utilisez la fonction [imprimer] de votre navigateur.
Da heisst 'navigateur' eben Browser als auch Seefahrer. Hihi!

Donnerstag, März 24, 2005

Türkisches Wort des Tages

Hatte ich gestern noch vergessen: Mittags waren wir lecker Dönerteller essen im Restaurant Mehtap umme Ecke.

Da habe ich wieder ein wichtiges Wort gelernt:
was heißt 'Beilage' auf türkisch?

Garnitürlü

Ohne Scheiß! Ist doch ein großartiges Wort, oder?

SWR2 endeckt Blogging

Heute berichten 30 Reporter des SWR via Weblogs und Podcasting unter http://www.weltweit24maerz.de/.

Da bin ich mal gespannt, welche neuen Erkenntnisse der SWR und seine Reporter über dieses Verbreitungsmedium auftun.

iPod shuffle

Seit zwei Tagen gibt es Zuwachs in meinem Technik-Nerd-Imperium in Form eines iPod shuffle. Felix fand ihn ja doof, weil billig gemacht und Plastik und so, aber bislang bin ich begeistert.

Natürlich ist ein ausgewachsener iPod schicker und viel tollerer, aber der ist mir schon wieder zu groß und zu schwer und vor allem muß ich immer bei der großen Auswahl an Songs auf einem 40 GB iPod viel zu lange nachdenken, was ich denn nun wirklich hören will.

Daher finde ich die Shuffle-Funktion und das laden des iPods mittels zufallgesteuerter Playlist sehr nett. Nicht lange überlegen, laden und fertig. Und immer wieder überrascht sein, was für Songs man doch alles in seiner Sammlung hat. Die 1 GB Kapazität entsprechen ungefähr 14 Stunden Mukke, reicht für ungefähr 4,5 mal Berlin - Hamburg - Berlin, mehr brauch ich echt nicht.

Und er ist so locker und leicht, der schwimmt vielleicht sogar in Milch. In diesem Sinne, frohe Ostern!

Mittwoch, März 23, 2005

Digital-Nerds

Sehr schöner Artikel bei Spreeblick, den ich seeeehr gut nachvollziehen kann.

Was macht man als Technik-Junkie eigentlich, wenn einem der Strom ausgeht und weit und breit keine Steckdose in Sicht ist? Panik? Nein, Solarladegerät kaufen:



Schnell auf die Wunschliste packen!

Bilderklau

Irgendwie werden seit gestern die Bilder in diesem Blog nicht mehr dargestellt, da muß ich mich wohl mal ans bugfixen machen. Dreck!

Nachtrag: da habe ich mich ja schön selber verarscht, man sollte nicht so bedenkenlos in seinen Domaineinstellungen rumfuhrwerken, wenn auf dem Server noch Daten liegen. ;-)

Dienstag, März 22, 2005

Newsletter-Formatierung

Ahem, so sollte man das nicht machen, wenn man will, daß sein Newsletter gelesen wird:

Achtung, Sicherheitshinweis

Gerade bekam ich wieder meine Telekomrechnung per E-Mail.

Was mir bislang noch nicht aufgefallen war ist der possierliche Sicherheitshinweis am Ende der E-Mail:
"Sicherheitshinweis zur Rechnung per E-Mail

Es kommt gelegentlich vor, dass Personen mit krimineller Energie (sogenannte Hacker) gefälschte E-Mails mit unechten Absendern verschicken. So erscheinen die E-Mails im Posteingang des Empfängers, als wären diese von einer renommierten Firma versendet worden. Die Echtheit der "Rechnung per E-Mail" von der Deutschen Telekom AG, T-Com können Sie jederzeit leicht an der Angabe Ihres korrekten Buchungskontos in der Betreffzeile erkennen. Sofern eine E-Mail dieses Sicherheitsmerkmal nicht enthält, sollten Sie diese E-Mail sofort löschen und keinesfalls öffnen."

Liebe Telekom, um diesen Hinweis lesen zu können, muß ich die E-Mail bereits geöffnet haben! Und seit wann sind sämtliche Personen mit krimineller Energie Hacker?
"Herr Wachtmeister, ein Hacker hat mir mein Portemonnaie geklaut." :-)

Drogen im Breitensport

Erschütternderweise setzt sich mittlerweile der Doping- und Drogeneinsatz auch im Breitensport immer mehr durch. Schlimmer noch, manche Menschen bekennen sich nun sogar öffentlich dazu:



(Gefunden bei Lauflust-Online)

Montag, März 21, 2005

Klingeltöne waren gestern...

... Tittenvoting ist jetzt der neue Trend.

Gestern abend auf Viva gesehen: ein Viva-Programmtrailer in dem sehr explizite Szenen aus Musikvideos zu sehen waren verbunden mit dem Aufruf eine SMS zu senden (0,49 Cent pro SMS), wenn man sich von der Darstellung üppigen Fleisches angeregt fühlt oder dies abstoßend findet. Mein erster Gedanke war "Das ist doch eine Verarsche.." aber ein Besuch auf der Viva-Website belehrte mich eines besseren. Das ganze nennt sich Viva X-Rated und soll so funktionieren (Original-Zitat Viva):
"Das Volk entscheidet, ob es zu hart ist oder nicht: Wenn du einen X-Rated-Clip siehst, der dich zutiefst empört, schick eine SMS mit dem Kennwort
BEDENKLICH an die 85555
oder wähle die Telefonnummer 01378 4009 02.

Zuschauer, die ihr verfassungsmässiges Recht wahrnehmen wollen, diese Clips sehen zu können, beteiligen sich dagegen am Voting, indem sie das Kennwort
HERRLICH per SMS an 85555 senden,
oder sie wählen die Telefonnummer 01378 4009 01."

Ich würde jetzt gerne mein verfassungsmäßiges Recht der freien Meinungsäußerung in Anspruch nehmen und dies als die allergrößte Scheisse zu bezeichnen, dich mir untergekommen ist. Das ist eine billige und dermaßen durchschaubare Abzocke, um SMS-Traffic zu generieren. Als ob irgendein 14-Jähriger seiner Empörung über entblösste Brustwarzen in Musikvideos per SMS Ausdruck verleihen würde. Und die Eltern sitzen daneben und SMSen wie die Bekloppten gegen das Video, anstatt die Fernbedienung in die Hand zu nehmen und einfach die Glotze auszumachen.

ADC Wochenende

Puhah, wieder mal ein ADC-Wochenende überstanden. Mittlerweile ist es ja wie ein festes Ritual, man sieht die gleichen Leute, hat aber auch immer wieder die gleichen Diskussionsthemen.

Im nächsten Jahr werde ich mir auf jeden Fall für die Party ein T-Shirt drucken lassen, auf der die Antworten auf die üblichen drei Fragen Small-Talk bereits vorformuliert sind. Es ist immer das gleiche:
- Oh hallo, du auch hier, wie geht's denn so?
- Bei welcher Agentur bist Du denn gerade?
- Und, was gewonnen?
- Na dann, schönen Abend noch!

Aber wie gesagt, man kann solche Rituale ja auch liebgewinnen, das gibt einem das Gefühl von Sicherheit und Kontinuität. Aber es kann im Laufe eines Abends auch anstrengend werden.

Der ganze Kehraus des Abends trifft sich dann eh am Sonntag in der Ausstellung wieder. Erstmal eine Kater-Cola und eine Brezel holen und dann mal die Einsendungen ankucken. Einige gute Ideen, viel Durchschnitt, aber auch sensationelle Scheisse. Im diesen Jahr ist mir das letzteres besonders aufgefallen. Bei manchen Einsendungen kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum Agenturen diese Arbeiten für preiswürdig halten. Falsche Eitelkeit oder wollte der Kunde das unbedingt?

Liebe Kollegen von FCB, was hat Euch denn geritten, euer Corporate Blog einzureichen? Es genügt weder in visueller noch in inhaltlicher Hinsicht irgendwelchen Kriterien, die eine Einreichung rechtfertigen würden. Wären da die Einreichungsgebühren nicht anderweitig besser angelegt?
Es gäbe aber auch noch dutzende andere Beispiele. Eigentlich gehört sowas ja bestraft angeprangert. Bei den Oscars gibt es parallel auch die Verleihung der goldenen Himbeere für den schlechtesten Film des letzten Jahres. Warum also nicht eine Ecke des Ausstellungshangars für eine "Wall of Shame" herrichten, in der die schlechtesten Arbeiten eines Jahres ebenfalls eine "Auszeichnung" bekommen. Vielleicht würde das ja der allgemeinen Qualität der Arbeit zuträglich sein, wenn es auch das Risiko gibt, bloßgestellt zu werden. Bislang gehen diese Arbeiten alle im Meer der nicht ausgezeichneten Arbeiten unter. Ich werde das mal dem ADC vorschlagen.

Natürlich gab es auch wieder wie im jeden Jahr die Fake- und Dublettendiskussion. Meine 5 Cent dazu: Arbeiten, die offensichtlich nur für den Award gemacht wurden, sollten entweder ganz rausgenommen werden, oder man schafft eine eigene "Freestyle"-Kategorie dafür ein, in der es eben offensichtlich ist, daß es sich hier um "Fingerübungen" von Agenturen handelt. Ob diese Kategorie dann in die endgültige Wertung Einzug findet, sei mal dahingestellt.
Sehr schade finde ich hingegen den Umstand, daß der VW-Spot über das DSG-Schaltgetriebe rausgenommen wurde als angebliche Dublette. In Portugal hätte es 1997 auch einen Spot gegeben, in der ein Junge Fahrgeräusche nachmacht. Ich kann verstehen, wenn mal eine Einsendung rausnimmt, die eine eindeutige Kopie einer bereits vorhandenen Idee darstellt. Wenn man sich aber lediglich eines ähnlichen Stilmittels bedient, finde ich einen Ausschluss nicht gerechtfertigt. Sonst hätte man auch ganz andere Beiträge aus der Wertung nehmen müssen. So fand sich jeweils eine VW-Anzeige und eine BMW-Anzeige in der Ausstellung, die von der Idee viel näher beieinander waren, bei denen sich aber keiner über eine Dublette geäußert hätte. Die eine Anzeige für den VW Beetle Turbo zeigte einen Marienkäfer, dem die schwarzen Punkte auf dem Panzer ob der Beschleunigung alle nach hinten gerutscht waren. Nicht weit davon entfernt hing eine BMW-Anzeige, auf dem ein Notenblatt gezeigt war, bei dem die Noten alle nach links gerutscht waren. Gleiche Idee, verschiedene Umsetzungen.

Ein paar Stunden später und etwas ermattet verließen wir die Ausstellung wieder in Richtung heimisches Sofa. Vor der Ausstellungshalle fiel mir dann noch die dort aufgebaute Guillotine auf, die Jung von Matt dort als Rekrutierungswerbung aufgestellt hatte. Im Korb vor der Guillotine war ein Schild befestigt mit folgender Aufschrift:



Kluge Köpfe wollten sie rollen sehen, aber sie haben nur Müll geerntet, wie man sehen kann. Das ging ja wohl bischen nach hinten los.

Na dann, bis zum nächsten Jahr!

Freitag, März 18, 2005

Bald ist Ostern

Osterspass am Baggersee oder Eier suchen leicht gemacht: http://www.sacfree.de

(Danke Achim!)

Donnerstag, März 17, 2005

Liebe Bild-Zeitung



Könnten wir uns bitte mal abgewöhnen, solche flachen Wortspielchen wie "wwwitzig" oder "internett" zu verwenden? Danke!

Ich liebe Fehlermeldungen

Ich glaube ich mache demnächst eine eigene Rubrik für sie auf:



Ist nun diese Fehlermeldung ein Aphorismus an sich?

Nochmal die 80er

Formel Eins

Nein, diesmal geht es nicht um Motorsport, sondern um die Musiksendung. Neuerdings wird ja immer am Mittwochabend auf Kabel 1 so das Best Of gezeigt. Sehr erheiternde Szenen und Erkenntnisse über die 80er, die ich selber schon verdrängt habe.

Zum Beispiel "big hair":






Oder Songs, die ich zu Recht aus meinem Hirn und der Erinnerung verbannt habe:



Frank Stallone: Far from over (das war der kleine Brunder von Sylvester und der Song ist aus einem John Travolta Tanzfilm (sic!))




Julian Lennon: Too late for goodbyes (der schaut im ganzen Video so bekloppt)




Patto: Black & White (Völlig sinnentleertes Video, ich glaube auch die hatten nur den einen Hit)

Die Sendung ist auf jeden Fall ganz nett und man fühlt sich so bisserl in der Zeitmaschine. Aber kann man bitte Thomas Anders als Moderator ersatzlos streichen? Der kann weder singen noch eine Anmoderation vortragen...

Mittwoch, März 16, 2005

Dann eben nicht

Spreeblick schreibt:
"Weggezappt
Ich glaub, das Thema Blogger ist durch. Scheinbar nix mit Zapp heute Abend."

Na denn:

Dienstag, März 15, 2005

Netzabschnitt besetzt

Jetzt wollte ich gerade einen Kunden in Nürnberg anrufen, als mir mein Telefon ein Besetzt-Zeichen entgegentutete und im Display folgende Meldung anzeigte:



Was ist das denn nun schon wieder? Sind in Bayern jetzt die Telefonleitungen knapp geworden und es kann nur einer rein- oder raustelefonieren? Oder haben die hier in Neukölln schon wieder Telekomkabel ausgegraben und auf dem Gebrauchtkupfermarkt vercheckt? Kann mir das einer erklären?

Anhalten, Verkehrskontrolle

Mein Kumpel Frank geht ja ziemlich steil, wenn es um seinen CRX geht. Meinen Vorschlag für einen neuen Auspuff hat er zwar nicht angenommen, aber auch ohne den hat die Möhre einen ordentlichen Prollfaktor:





Nun kam was kommen musste und er gerat mit seiner Karre in eine Verkehrskontrolle. Aber anscheinend gibt's in Berlin noch Polizisten mit Humor, denn es entspann sich folgender Dialog:

Polizist: koennen sie sich vorstellen wieso wir sie rausgezogen haben?
Frank: warscheinlich weil sie meinen wagen so geil finden!
P: technik-kontrolle - fahrzeugpapiere bitte und oeffnen sie mal den motor-raum
F: klar cheff
P: ratlos vor dem papier-haufen, läuft ums auto rum und findet nix
F: chef is alles eingetragen, ich kenn euch doch
P: wissense, ick hätt och mehr spass wenn se nich alled einjetragen hätten
F: sehnse chef, ich bin halt nen treuer staatsbürger
P: lacht, jenau so sehnse auch aus
F: yup und jibbet wat zu mekkern chef?
P: neh, did wars schon, fahrnse weiter und viel spass noch mit ihrem fahrzeuch
F: logen chef, spass hab ick immer

Ich bin ja mal gespannt, was bei der nächsten Kontrolle passiert, wenn die Flügeltüren drin sind!

Montag, März 14, 2005

Heimatklänge

Kleiner literarischer Erguß aus der schwäbischen Heimat (Auszug):

Griaß Gott, Herr Doktr...
so semmr au bsoffa?
Die Dunkelheit macht den Toilettenwagen überflüssig.
So, no gammr hoim.-
Oma, wo isch mei Drommel?-
Wo sen meine Audoschlissl?
Was hoißt in meim Zustand nemme fahra?
Laufa ka i jo nemme, hahaha...


geschrieben von Harald Schmidt, gefunden bei der Stadt Nürtingen.

Tagging Wembley Stadium

Wer erinnert sich nicht an das glorreiche 1:0 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im letzten Spiel vor dem Abriss des altehrwürdigen Wembley-Stadions? (Wie sehr die Engländer diese Niederlage geschmerzt hat, lässt sich übrigens gut in David Beckham "My Side" nachlesen)

Nun ist es an der Zeit, Didi Hamann für seinen Sieg-Freistoß (ca. 25 Meter Entfernung, flach über den nassen Rasen ins untere linke Eck!) entsprechend zu würdigen: Mittlerweile ist das Wembley-Stadion wieder aufgebaut und zum Stadion führt eine neue Brücke, die noch namenlos ist.



Deswegen hat die London Development Agency einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem der Name gewinnt, der am häufigsten genannt wird.

Und das ist unsere Chance!

Also hier für "Dietmar-Hamann-Bridge" voten:
http://www.lda.gov.uk/server.php?show=ConForm.9

In der Begründung bitte angeben: 'In tribute to the player who scored the last goal in the old stadium'.

Donnerstag, März 10, 2005

Lieblingsfehlermeldung

Da war sie wieder:



Tschuldigung, ich werds nicht wieder tun.

Mittwoch, März 09, 2005

Wort des Tages, Part II

Wo wir heute gerade bei schönen deutschen Wörtern waren: "Übungsleiter" ist auch sehr geil und ein Anwärter auf die Deutschwort Hall of Fame.

Gerade gelesen bei http://sport.ard.de/sp/fussball/

Neue deutsche Rechtschreibung???



Ernste Minen? Was denn? Bergbau-Minen oder Spreng-Minen?
Sagt mir bitte, daß man neuerdings nicht 'Minen' statt 'Mienen' schreibt....

Blog-Statistik

Ich liebe mein Statistik-Tool. Manchmal kommen da skurrile Sachen zu Tage wie zum Beispiel: gestern hat jemand mein Blog besucht, nachdem er bei web.de nach dem Begriff "Lackerotik" gesucht hat.

Und siehe da, zu diesem Suchbegriff ist mein Blog der Top-Eintrag. Wenn das nicht meine "15 minutes of fame" waren, dann weiß ich auch nicht!

Wort des Tages

Kraftfahrzeugzulassungsstelle

Super Wort. Hat 29 Zeichen. Klingt sehr "amtig". Schade, daß http://www.kraftfahrzeugzulassungsstelle.de/ schon vergeben ist, sonst hätte ich die Domain glaube ich gekauft. Um auf ihr weitere geile amtsdeutsche Wörter zu sammeln.

Meine für mich zuständige Kraftfahrzeugzulassungsstelle bekommt Post von mir. Ich muß denen den Mängelbericht, den ich neulich bekam wieder zurücksenden mit der Bestätigung der für mich zuständigen Fachwerkstatt, daß der aufgeführte Mangel beseitigt ist.

Ich habe nämlich heute morgen das für mich zuständige Kraftfahrzeug zu der für mich zuständigen Fachwerkstatt gebracht, damit der für mich zuständige TÜV-Prüfer dem für mich zuständigen Kraftfahrzeug eine neue, natürlich für mich zuständige TÜV-Plakette verleiht. Amtsdeutsch aus.

Kleine Geschichte:
Da die für mich zuständigen Fachwerkstatt meine Autowerkstatt am Arsch der Heide in Weissensee ist und ich den Tag über ja irgendwie mobil sein muß, dort aber keine ÖPNV-Möglichkeiten anwesend sind... ich habe mir jedenfalls für wenig Geld einen Ersatzwagen für den heutigen Tag geholt. Ich dachte mir das also folgendermassen:
- zum Händler fahren,
- mein Auto abgeben,
- Ersatzwagen übernehmen,
- fertig.

In Wirklichkeit war das so:
- zum Händler fahren,
- mein Auto abgeben,
- auf den Muckel von der Autoverleihung warten, da der Wagen nicht vom Händler sondern eben von einer Autovermietung, mit dem der Händler kooperiert, gestellt wird (10 min)
- mit dem Autoverleihmuckel im Auto mitfahren zur Autovermietung in Lichtenberg (10 min)
- in der Autovermietung viermal gefragt werden von drei verschiedenen Mitarbeitern, ob ich einen Kaffee möchte (danke, nein, ein Wasser wäre super)
- dem Autoverleihmuckel beim Ausfüllen des Mietvertrages zuschauen (20 min) "Neues Computerprogramm, entschuldigen Sie..." (jaja, ich entschuldige, mach hinne..), in der Zwischenzeit:
- aus dem Fenster auf die schicke Industriegebiets-Strasse kucken,
- "nein, danke, ich möchte wirklich keinen Kaffee",
- das gerahmte Pamphlet an der Wand lesen mit der Unternehmensphilosophie mit Sprüchen wie "Wir arbeiten hart für den Erfolg unsere Unternehmens." und "Unser wichtigstes Gut ist der gute Name unseres Unternehmens." Tschakaaaa, du schaffst es.
- der Mitarbeiter am Nebentresen grinst ein sehr dämliches Grinsen, ich versuche, genauso dämlich zurückzugrinsen
- Blick auf die Uhr, der Autovermietungsmuckel wird hektisch "Bin gleich soweit.."
- Der Autoverleihmuckel will mir eine Zusatzversicherung gegen Steinschlag anbieten, die auch Parkrempler und wahrscheinlich auch Passantenschäden abdeckt für 19 Euro. Nein Danke. "Ich möchte Sie auch nicht beeinflussen oder..." Dann tu es auch nicht und gib mir endlich die Autoschlüssel
- Zahle die Mietgebühr für den Wagen
- bekomme ausführlichst den Mietvertrag erklärt
- nach draußen, Besichtigung des Fahrzeuges. Der Kofferraum sieht aus, als hätten zwei Angorakaninchen stundenlang drin gepoppt, überall weisse Flusen. "Soll ich den Kofferaum noch kurz für sie aussaugen lassen?" Nein, könnten Sie ihn bitte auslecken? gib' schon endlich die Schlüssel her!
- Runter vom Hof gefahren, stehe auf der Strasse und zwei Fragen kommen mir: Wo zum Geier bin ich und wie komme ich ins Büro nach Kreuzberg?

Fortsetzung folgt wenn ich den Wagen heute abend wieder abgebe!

Hehe!

Schöne Banner-Idee:



Gefunden bei http://www.powerpage.org.

Dienstag, März 08, 2005

Unglückliche Zufälle

...gibt es ja öfters, aber dieser ist irgendwie makaber. Obwohl die beiden Überschriften nix miteinander zu tun haben (siehe die zweite und dritte untenstehend), ist das irgendwie fiese, wenn sie so übereinander stehen:

Berlin Guide for American Tourists

Click on image for large picture:



Danke Robert! ;-)

Bildungsnotstand

Der Volksmusiksänger Heino hat angeregt, daß Volksmusikkunde Schulfach werden soll.

Schön fand ich ja diese Passage:
"Zur Förderung des Volksliedes hat Heino den Volksmusikclub "Stimme der Heimat" gegründet. Er möchte mit seinem Engagement offenbar auch zur einer allgemeinen Stimmungsaufhellung im Lande beitragen: "Wir haben jetzt ganz eindeutig schwierige Zeiten mit hoher Arbeitslosigkeit und vielen Sorgen."
Da sei sein Genre gefordert: Die Volksmusik gebe den Menschen Halt."
Da wage ich es doch zu bezweifeln, daß stumpfes Heile-Welt-Getue gegen Arbeitslosigkeit hilft. Sonst hätte es unsere Bundesregierung doch schon längst aufgegriffen, oder?

Montag, März 07, 2005

Hey Frank

Ich habe den perfekten Auspuff für Deinen CRX gefunden:



(Via ams)

Sorry, kleiner Insider!

Freitag, März 04, 2005

Jubiläum

Heute durfte ich den 600. Besucher seit Bestehen dieses Blogs begrüßen:



Und siehe da, die alten Kollegen haben vorbeigeschaut.
Herzlichen Glückwunsch und beehren Sie uns bald wieder!

If you wanna be a playa...

.. you need to pimp your Firefox:



Hinweis von Achim (danke!), Link hier.

Tesekürler

Woran merkt man, daß man in Kreuzberg auf der Post ist?

Ich geh' wieder zu Fuß...

Es gibt aber auch Tage, da kommt einiges zusammen.

Gestern bin ich mit dem Auto geblitzt worden, innerstädtisch mit ca. 10-15 km/h zu viel. Ich Depp hab mich halt wieder verleiten lassen, mit dem restlichen Verkehr mitzuschwimmen und dann erwischt es natürlich immer nur mich.

Dann heute morgen im Briefkasten ein Brief vom Polizeipräsidenten, Strafzettel wegen Verstoßes gegen §12 Abs. 1, §49 StVO, §24 StVG; 52 BKat. Nein, ich muß jetzt nicht in den Knast, das ist lediglich Mißachtung des Zeichens 283: ich habe im Halteverbot geparkt.

Und gerade war ich beim Kundentermin und als ich zurück zum Auto komme, hängt ein Mängelbericht unterm Scheibenwischer. Die AU/HU sind seit 12/04 überfällig (warum hat mich meine Werkstatt eigentlich nicht angerufen???). Das beste an dem Mängelbericht sind aber die belehrenden Worte, die ich Euch hier nicht vorenthalten will:



Ich geh' wieder zu Fuß, das hat doch alles keinen Sinn....

iPod-Socke zweckentfremdet

Habe gerade einen super Zweitnutzen für meine iPod-Socke entdeckt. Wenn es so kalt ist wie zur Zeit dann kann man die iPod-Socke hervorragend als Überzug für den sonst seeeehr kalten Alu-Schaltkauf im Auto benutzen:

Verbeamtete Lokführer müssen ihre Züge nicht putzen

Diese Headline habe ich gerade auf der Tagesschau-Website gelesen. Das sind doch Sätze, die einem auf der Zunge zergehen.

Wie erklärt man jemandem, der Deutsch nicht als Muttersprache hat, Worte wie "verbeamtet"? Oder "abverfügen"? Das Wort gibt es wirklich!

Aber dann habe ich festgestellt, daß es auch in anderen Sprachen komische Formulierungen gibt. Wie hier zum Beispiel, wo über eine "Swearing-In Ceremony" berichtet wird. 'To swear' heißt ja bekanntlich 'schwören', kann aber auch mit 'fluchen' übersetzt werden. Schöner Gedanke: "Präsident Bush bei seiner Einfluch-Zeremonie..".

Internetradio ist super

Wie sonst könnte man am Freitagmorgen koreanische Popmucke hören? Daher der Hörtipp des Tages: Republic of Korea Top Radio. MUKULCAST.COM * KPOP.

Donnerstag, März 03, 2005

Flashback

Habe gerade die aktuelle Ausgabe der Werber-Bravo w&v in der Hand mitsamt einem neuen Supplement namens 'w&v innovation - Die Zukunft der Kommunikation'. Die Titelstory ist "Interaktives Fernsehen - Strategien und Ziele im digitalen TV-Zeitalter".

Was mich daran so verwundert ist der Umstand, daß ich genau hierüber meine Diplomarbeit geschrieben habe - im Jahre 1995. Seltsames Deja-vu!

Ich glaube ich kramse mal am Wochenende meine Diplomarbeit wieder raus und mache mal einen Thesenvergleich 1995 vs. 2005. Könnte lustig werden.

Donnerstag ist Kinotag

Warum habe ich mich gerade über diesen Eintrag auf der Cinestar-Website gewundert???

Unglaubliches aus dem Netz

Das kann man nicht kommentieren, da fällt mir nix mehr ein. Und ich frage mich auch etwas, warum Ingo mir das geschickt hat, muß ich mir Sorgen um ihn machen? Oder um mich?

Mittwoch, März 02, 2005

Yeah, Baby!

Wer eigentlich ist Eric Clapton?

Gute Frage, zumindest die Queen wusste die Antwort nicht!

Mhuarrharr, wird die für solche Fälle nicht von ihrem Protokoll gebrieft? Anscheinend sind die alle damit beschäftigt, die Charles & Camilla zu dementieren platzen zu lassen! :-)

Neuheiten des Genfer Autosalons

Morgen beginnt der Genfer Automobilsalon, traditionell neben der IAA einer der wichtigsten Automessen im Jahr. Viele Hersteller präsentieren wieder Studien für mögliche zukünftigen Modelle, so stellt auch Skoda sein erstes SUV namens Yeti vor.

Und zur Präsentation des Fahrzeuges hat man sich ganz was besonderes einfallen lassen, keine leicht bekleideten Models, nein: ein
Yeti stellt das neue Auto vor. Wie originell - NOT!
Wenn sich Reinhold Messner da hin gestellt hätte mit einem Schild in der Hand: "Endlich habe ich den Yeti gefunden!", das hätte ich groß gefunden!

Wegen Überfüllung geschlossen

Gerade war ich auf der Website der Messe Berlin zwecks Informationen zur ITB.
Zunächst wird man da mit 4 Popups erschlagen (geht's noch ??), eines davon mit diesem Motiv:



Was will uns das sagen? Das alle Aussteller nach Berlin in ein viel zu kleines und überfülltes Goldfischglas = Messestandort kommen?

Die Website ist auf jeden Fall Chaos pur, und anstatt ein simples Ausstellerverzeichnis als PDF downloaden zu können, muss ich in einem weiteren Popup den "ITB Virtual Market Place" befragen, wo denn welcher Aussteller ist und ob er überhaupt noch einen Platz im Fischtank bekommen hat.... ;-(((

Dienstag, März 01, 2005

Formel 1 Saisonstart

Am Sonntag ist der Saisonstart der Formel 1 mit dem Rennauftakt in Australien. BMW Williams gibt jetz schon Gas und hat seine neue Website gelauncht. Zumindest hier haben sie ordentlich Stulle gegeben!

Eine Heimat für Technikjunkies

Die Berliner haben sich vielleicht schon gewundert, warum mitten in Berlin auf der Leipziger Strasse plötzlich ein Einfamilienhaus gebaut wird. Das T-Com Haus ist hier entstanden, ein Schauobjekt, in der der "Wohnalltag der Zukunft" erfahren werden soll.



Wer will, kann sich mit seinen Freunden oder seiner Familie bewerben, um ein Wochenende lang im Haus zu wohnen.

Machen jetzt Unternehmen bereits einen auf Big Brother?

Grosse Jungs und ihre Spielzeuge

Heute morgen ist also der Global Flyer mit Steve Fossett zu seinem Weltrekordversuch aufgebrochen, die Welt in 80 Stunden in einem Flugzeug fliegenden Tankwagen zu umrunden.

Ob das nun sinnvoll ist oder nicht, es ist wahrscheinlich auf den selben Entdeckungs- und Bewährungstrieb zurück zu führen, der Columbus nach Amerika und Sir Edmund Hillary auf den Mount Everest getrieben hat.

Die jeweilige Position des Global Flyer kann man auf der Virgin Atlantic Global Flyer Website einsehen.

Da Steve Fossett keine Toilette an Bord hat, wird er sich im Übrigen ausschliesslich von Milkshakes ernähren. Komisch, ich habe gar keine McDonalds-Sponsorenaufkleber auf dem Flugzeug gesehen.

Nachtrag: Die Bildzeitung bricht das mal wieder auf das wesentliche herunter und titelt ihre Geschichte zum obigen Ereignis mit folgender Headline:
"Der verrückte Milliardär Steve Fossett
In Windeln düst er alleine um die Welt"