Mittwoch, Februar 09, 2005

Neues Wort gelernt

Gestern im Baumarkt um die Ecke. Ich will mir an die alte Schilderanlage bei unserer Büroeinfahrt ein eigenes Schild anschrauben, damit auch der dämlichste Postbote endlich auch mal mein Büro findet. Das ist aber eine andere Geschichte.

Es ist wie gesagt eine sehr alte Schilderanlage und die alten Schrauben sind fast am zerbröseln. Ich also mit der alten Schraube in den Baumarkt und stehe vor dem riesigen Regal an Schrauben. Durch fleissiges Vergleichen finde ich heraus, daß ich eine 4,0x10 Schraube benötige. Es gibt aber nur 4,0x16 oder 3,0x10. Kann ich nix anfangen mit.

Also rüber zum Beratungsschalter und frage den freundlichen Baumarktmitarbeiter nach der Schraube. Folgender Dialog entwickelt sich:

Ich: "Entschuldigen Sie bitte, ich benötige Schrauben dieser Größe."
Baumarktmitarbeiter: "Dit kann ick ihnen nich vakoofen!"
I: "Äääh, warum denn nicht."
B: "Weil wa die nich ham."
I: "Aha, warum nicht?"
B: "Dit is doch klar, die Schraube wat sie da ham hat ne janz andere Jewindesteigung als die Schrauben in unserm Sortiment, wa?"
I: "Ach so, danke, da hätte ich ja selber drauf kommen können."
B: "Na, dafür ham se ja mich!"

Dank diesem meinem freundlichen Baumarktberater weiss ich jetzt, daß Schraube nicht gleich Schraube ist sondern diese sich ganz gehörig in ihrer Gewindesteigung unterscheiden können. Das Wort muß ich mir merken, vielleich kann man das an anderer Stelle gewinnbringend einsetzten und noch einen Klugschisspunkt kassieren.

Ich geh jetzt zu Berliner Schrauben und hoffe, da auf die richtige Gewindesteigung zu treffen.