Donnerstag, Februar 10, 2005

Dienstbeflissene Post

Die Deutsche Post hat doch tatsächlich versucht, eine aus England kommende Postkarte, die an Adolf Hitler adressiert war, korrekt dem Bundestag zuzustellen. So vermeldet Spiegel Online. Spacken!

Den Artikel drucke ich mal aus und drücke die meinem Paketboten bei der nächsten Gelegenheit in die Hand. Vielleicht hält das ihn das nächste mal ab, an mich adressierte Pakete unkommentiert und ohne Benachrichtigung in der Nachbarschaft abzugeben.