Sonntag, Januar 16, 2005

Coniferophyta im städtischen Umfeld

In den letzten Tagen kommt es in unseren Strassen zur vermehrten Sichtung von Pinaceae, vornehmlich Abies nordmanniana, die in Rudeln unsere Strassen zu durchstreifen scheinen.




Kommt man Ihnen näher, bilden hauptsächlich die Weibchen mit den Jungtieren sogenannte Haufenrudel, zum einen um die Welpen und Jungtiere zu schützen, zum anderen auch um durch ihre massige Erscheinung den Eindringling abzuschrecken.



Wenn sie sich unbeobachtet fühlen, unternehmen die Welpen die ersten Erkundungsausflüge



oder spielen Verstecken in den Höhlen der näheren natürlichen Umgebung.



Wenn die älteren Jungtiere nicht gerade träge in der Sonne liegen,



zeigen sie erstes Revierverhalten und versuchen, ihr Territorium durch Erklimmen der Anhöhen der näheren Umgebung zu markieren.




Doch auch für die älteren Jungtiere bestehen immer noch Gefahren durch ihre natürlichen Feinde, hier sehen wir die Überreste eines gerissenen Jungtieres,



daher suchen die Muttertiere immer wieder Schutz und halten sich in der Nähe anderer Gattungen auf um so ihren Feinden zu entkommen.